Krebs Proton Therapie - Vorteile der Protonentherapie

Vorteile der Protonentherapie

Protonentherapie bietet die höchstmögliche Präzision der Strahlentherapie, um das den Tumor umgebende gesunde Gewebe optimal zu schonen, während im Tumor eine hohe Strahlendosis angereichert wird.  

Protonentherapie bietet die höchstmögliche Präzision der Strahlentherapie, um das den Tumor umgebende gesunde Gewebe optimal zu schonen, während im Tumor eine hohe Strahlendosis angereichert wird. Um dies zu verstehen, muss man auf die Strahlenphysik zurückgreifen.
Protonen sind geladene Teilchen, die geladen mit einer primären Energie in den Körper eingebracht werden. Die in ihrer Höhe wählbare primäre Energie bestimmt die Eindringtiefe im Körper. Auf dem Weg zum Tumor geben die Protonen im gesunden Gewebe wenig Energie ab und werden langsamer, um dann am Ende ihrer Flugbahn die gesamte Restenergie von ca. 70% im Tumor einzustrahlen (Bragg Peak Phenomen). Hinter dem Tumor gibt es keine Strahlung mehr.

Umgekehrt bei den Photonen. Die meiste Energie wird im gesunden Gewebe in ca. 2-2,5 cm Körpertiefe abgegeben und weniger im Tumor. Hinter dem Tumor geht im gesunden Gewebe die Strahlung weiter und es ist -in Abhängigkeit von dem Körperdurchmesser- eine Strahlenbelastung von 30 – 50% messbar. Photonen-(Röntgen) Strahlung ist eine elektromagnetische Welle, die durch den ganzen Körper durchstrahlt und gesundes Gewebe vor und hinter dem Tumor unnütz bestrahlt. Die elektromagnetische Welle ist nur in 2 Dimensionen steuerbar während Protonen als geladene Teilchen mit Magneten und der primären Energiehöhe des Strahls in 3 Dimensionen steuerbar sind.

Allerdings gibt es auch Weiterentwicklungen in der Photonentherapie wie z.B. IMRT, Cyberknife, Stereotaxie und die Rapid ARC Therapie. Alle genannten Techniken arbeiten mit dem - wie oben ersichtlich - das den Tumor umgebende gesunde Gewebe belastenden Photonenstrahl. Das Konzept all dieser Bestrahlungstechniken ist die Anwendung vieler kleiner Bestrahlungsfelder aus verschiedenen Richtungen mit Zentrierung der Dosis im Tumor. Tatsache dabei ist es, dass der Strahl der Vielzahl der Felder immer durch den ganzen Körper durchstrahlt und das hinter dem Tumor liegende Gewebe belastet wodurch sich eine niedrigere Dosis auf ein größeres Körper-Volumen verteilt. Es entstehen Strahlenveränderungen und Schäden an den gesunden Gewebestrukturen, die vom Körper repariert werden müssen. Das ist die Ursache für die schlechte Verträglichkeit der Photonenstrahlung und es können dadurch strahlenbedingte Tumoren entstehen.
 

    


Um dies zu vermeiden sollten Kinder nur mit Protonen bestrahlt werden !!! 

Die Toxizität der Photonenstrahlung in dem größeren Volumen des gesunden Gewebes
bewirkt die hohe akute und späte Nebenwirkungsrate der Photonen mit entsprechenden
Beschwerden. Diese bedürfen zumeist einer längeren kostenaufwendigen ärztlichen Behandlung nach Therapieabschluss, die durch die Protonentherapie nicht entstehen. Das ist der Grund, warum Patienten nach der Protonentherapie gleich wieder ihren Lebensgewohnheiten und Beruf bei gleichzeitig erhöhter Lebensqualität nachgehen können.


 

Přednosti protonové léčby

 

 

  Protontherapie video

 

 

 

 


Kontakt in Englisch: info@ptc.cz
 

Telefon: +420 222 999 000
 

Mehr: en.ptc.cz